Das Deutsche Tanzarchiv Köln erschließt ein bedeutendes kulturelles Tanzerbe im Verbund!

In einer Kooperation des Deutschen Tanzarchivs Köln, des Dachverband Tanz Deutschland und der  Mediathek für Tanz und Theater des Internationale Theaterinstituts (ITI) wurde der umfangreiche schriftliche Vorlass des Berliner Tanzkritikers und Kulturjournalisten Volkmar Draeger erschlossen, katalogisiert und teildigitalisiert.

Neben Dietmar Fritzsche (1936 - 2012), dessen Nachlass bereits im Deutschen Tanzarchiv in Köln beheimatet ist, arbeitete Draeger seit den 1970er Jahren überwiegend als freier Tanzkritiker für das ostdeutsche Fachmagazin Theater der Zeit, später u.a. für das Neue Deutschland und die Berliner Morgenpost sowie (bis heute) als Redakteur von Dance for You. 

Die Archivbestände von Dietmar Fritzsche (DTK-Bestand 466) und Volkmar Draeger (DTK-Bestand 525) bieten Tanzforscherinnen und -forschern vielgestaltiges Quellenmaterial zur historischen Tanzentwicklung in Ostdeutschland.

Das Deutsche Tanzarchiv Köln plant die Herausgabe ausgewählter Artikel der beiden Kritiker. Unterstützt wird Volkmar Draeger bei der Vorbereitung dieser Veröffentlichung durch eine Förderung im Rahmen des Programms DIS-TANZ-SOLO.

Erinnerungen - Die Tanzkritiker Dietmar Fritzsche und Volkmar Draeger und der Grafiker Olaf Rammelt (v. l.) bei einer Arbeitsbesprechung beim 10. Ballettwettbewerb der DDR, Anhaltisches Landestheater Dessau, März 1987 | Foto: Michel Steven Barre / Archiv VD
Seite teilen