Sonntag, 1. September 2019

15 Uhr Führung durch die aktuelle Ausstellung

16 Uhr Tanzfilme im Tanzmuseum: 498, 3rd Avenue, Regie: Klaus Wildenhahn, Deutschland 1967, 82 Minuten
 
Der Tänzer und Choreograph Merce Cunningham bei der Arbeit an einer neuen Choreographie: Choreographie – eindrucksvoll beobachtet von einem Filmemacher, der auch die existentielle Situation der Tänzer und ihre Alltagssorgen dokumentiert. 

Sonntag, 15. September 2019

16 Uhr: Künstlergespräch im Tanzmuseum:

Kurz vor der Premiere ihres neuen Projekts ATLAS 2 - Dialog of One geben der Kölner Choreograph Emanuele Soavi und sein Team einen exklusiven Einblick in den Entstehungsprozess dieser umfangreichen Tanzrecherche.

Eintritt frei!

Sonntag, 22. September 2019 

16 Uhr Happy Birthday, Jochen Ulrich.

Veranstaltung der Freunde der Tanzkunst am Deutschen Tanzarchiv Köln e.V. und des Deutschen Tanzarchivs Köln im Andenken an der Kölner Choreographen
Eintritt frei!

Sonntag, 29. September 2019

16 Uhr Sprechen wir über Gemeinsamkeiten. Tanzkritik in Gespräch.

Zu Gast sind Klaus Dilger, Melanie Suchy und Arnd Wesemann von tanz.media e.V. – verein zur förderung des qualitätsjournalismus im tanz.
 

Sonntag, 6. Oktober 2019

15 Uhr Führung durch die aktuelle Ausstellung

16 Uhr Tanzfilme im Tanzmuseum: Breath Made Visible, Regie: Ruedi Gerber, USA 2009, 80 Minuten 

Filmporträt der 1920 geborenen US-amerikanischen Tänzerin und Choreografin Anna Halprin, einer Tanz- und Lebenskünstlerin, für die jede alltägliche Bewegung zum Tanz werden kann und die im Laufe ihres künstlerischen Wirkens, den Tanz immer wieder aufregend neu definierte. 

Sonntag, 3. November 2019
15 Uhr Führung durch die aktuelle Ausstellung
16 Uhr Tanzfilme im Tanzmuseum: Never Stand Still. Dancing at Jacob’s Pillow, Regie: Ron Honsa, USA 2012, 74 Minuten 
Bis heute ist Jacob’s Pillow ein Mekka des zeitgenössischen Tanzes. Aus aller Welt kommen Tänzer und Choreographen in die unberührte Natur von Massachusetts, um dort alle Stilrichtungen des Tanzes, von Ballett, über Jazz bis hin zum Modern Dance, zu studieren, zu kreieren und aufzuführen. 

Sonntag, 1. Dezember 2019

15 Uhr Führung durch die aktuelle Ausstellung

16 Uhr Tanzfilme im Tanzmuseum: Nelken in Indien, Regie: Anne Linsel, Deutschland 1994, 64 Minuten 

Pina Bausch und ihr Wuppertaler Tanztheater auf  dreiwöchiger Gastspielreise in einem Land, das die Choreographin auf besondere Weise berührte.
 

Sonntag, 15. Dezember 2019

16 Uhr Künstlergespräch und Präsentation der Dokumentation im Tanzmuseum:

Der Kölner Choreograph Emanuele Soavi und sein Team blicken zurück auf ATLAS 2 - Dialog of One, eine choreographische Spurensuche von der tänzerischen Geste zum politischen Statement.

Eintritt frei!

Sonntag, 12. Januar 2020

15 Uhr Führung durch die aktuelle Ausstellung

16 Uhr Tanzfilme im Tanzmuseum Dance Notes, Regie: Michel Follin, Frankreich 2002, 60 Minuten 

Eine besondere Verbindung zwischen Tanz und Musik prägt das Werk der belgischen Choreographin Anne Teresa De Keersmaeker – erlebbar in der filmischen Dokumentation ihrer engen Zusammenarbeit mit dem belgischen Komponisten Thierry de Mey, mit dem sie Ideen austauscht, experimentiert und ein neues Stück kreiert.

Sonntag, 26. Januar 2020 - Finissage der Ausstellung

16 Uhr Sprechen wir über das Ende der Tanzkritik! Eine Provokation mit Gästen.Eintritt frei!

Das Rahmenprogramm wird unterstützt von den Freunden der Tanzkunst am Deutschen Tanzarchiv Köln e.V.